Visaverlängerung für Rucksacktouristen

Junge Rucksacktouristen können sich in Zukunft mit dem sogenannten „Backpacker Visa“, das ab Juli 2019 erhältlich sein wird, bis zu drei Jahre in Australien aufhalten. Gültig ist das Visum allerdings nur dann, wenn sie davon zumindest ein halbes Jahr lang in einem landwirtschaftlichen Betrieb arbeiten. Damit möchte man den Mangel an Erntehelfern eindämmen. Bisher konnten Reisende im Rahmen des Programms „Working Holiday Maker“ zwei Jahre in Australien bleiben, wenn sie im Northern Territory einen Job annahmen. Zwischen 2017 und 2018 wurden über 200.000 „Working Holiday Maker“-Visa ausgestellt, wobei die meisten Teilnehmer des Programms aus Frankreich, Deutschland und Großbritannien kamen.