Port Fairy: Sehenswertes Küstenstädtchen

Die kleine Küstenstadt Port Fairy wurde im Jahr 1835 von Robbenjägern und Walfängern gegründet. Auch heute noch verfügt die Stadt über eine Fischereiflotte und strahlt aufgrund der Sandstein- und Basaltgebäude, den farbenprächtigen Booten und den weißen Cottages eine ganz besondere Atmosphäre aus. Hier zieht es vor allem wohlhabende Urlauber her, die in Port Fairy die Boutiquen, Antiquitätenläden und Kunstgalerien besuchen. Außerdem können Sie sich hier auf den History oder Shipwreck Walk begeben, ein weiterer Weg führt um Griffiths Island, die mit dem Festland über eine Brücke verbunden ist. Darüber hinaus gibt es auf der Insel auch einen Leuchtturm, der ebenfalls besichtigt werden kann.