Phillip Island: Mit Pinguinen und Seebären auf Du und Du

Wer in der Victoria unterwegs ist, sollte unbedingt Phillip Island einen Besuch abstatten. Die Insel ist ein absolutes Naturparadies, das ihr mit dem Auto von Melbourne aus innerhalb von 90 Minuten erreicht. Ein absoluter Besuchermagnet sind hier die Zwergpinguine, die bei der sogenannten Pinguin-Parade zu beobachten sind. Bei Sonnenuntergang kommen die Pinguine nämlich von der Fischjagd heim und ziehen sich in ihre Erdlöcher zurück. Darüber hinaus findet ihr auf Phillip Island die größte australische Seebären-Kolonie sowie das Koala Conservation Center und das Nobbis Center, in dem Delfine, Haie und Seehunde leben. Sehr bekannt ist die Insel darüber hinaus für den jährlichen Motorcircuit, wer möchte kann die Originalstrecke auch selbst mit einem Go Kart abfahren.