Grindwale strandeten in Australien

qualvoll. Das Umweltministerium von Victoria teilte mit, dass die Wale an einem Strand im Croajingolong National Park gefunden wurden, wobei es sich um einen Buckelwal und insgesamt 27 Grindwale handelte. Die meisten Tiere verendeten im seichten Wasser oder am Strand, zwei Wale wurden eingeschäfert, da keine Überlebenschancen bestanden. Experten gehen davon aus, dass die Wale ihren Orientierungssinn verloren, da ein Leittier verletzt worden war, es könnte aber auch sein, dass sie von Haien angegriffen wurden oder in eine Strömung gerieten. Erst letzte Woche strandeten auch in Neuseeland über 140 Grindwale.