Forscher entdecken Giftnatter

Durch Zufall haben Forscher der Universität Queensland auf der australischen Kap-York-Halbinsel eine neue Seeschlangenart entdeckt. Es handelt sich dabei um eine Giftnatter der Gattung Vermicella, diese wird in Australien auch Bandy-Bandy genannt. Die Natter unterscheidet sich genetisch von allen Tieren Australiens, die bisher bekannt sind und wurde auf den Namen Vermicella parscauda getauft. Sie erreicht eine Länge von bis zu einem Meter und ist eine sogenannte grabende Schlange, die unterirdisch lebt. Daher waren die Forscher auch sehr überrascht, als sie sie auf einem Stein im Meer entdeckten. Beunruhigend für die Wissenschaftler ist, dass die Spezies, die gerade erst entdeckt wurde, bereits in Schwierigkeiten stecken könnte, da der Abbau von Bauxit in diesem Gebiet die Pflanzen- und Tierwelt vollständig durcheinanderbringt. Das zeigt auch die Tatsache, dass nur ein weiteres lebendes Exemplar dieser Art beobachtet werden konnte.