Extreme Hitzewelle in Australien

Rekordtemperaturen mit mehr als 40 Grad Celsius herrschen derzeit in Australien vor und laut dem australischen Wetterdienst soll die Hitzewelle auch in den nächsten drei Monaten anhalten. Durchschnittlich sind die Temperaturen dabei 10 bis 14 Grad über dem normalen Wert, wobei der Grund dafür ein Hochdruckgebiet über der Tasmansee ist. Am Samstag wurden in Sydney 42 Grad gemessen, Rekordtemperaturen verzeichnen aber auch Narrandera und Hay mit Werten von 43,2 und 44,5 Grad sowie Tarcoola, wo die Temperatur sogar 48,1 Grad betrug. Der Klimabericht zeigt, dass 2017 das drittheißeste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn war, wobei die Temperaturen etwa ein Grad über dem durchschnittlichen Wert lagen.