Australien: Unwetter mit 100.000 Blitzen

Im Bundesstaat South Australia sind bei Unwettern etwa 100.000 Blitze niedergegangen, was in zahlreichen Gebieten zu Stromausfällen führte. Außerdem wurden auch über 140 Buschbrände registriert. Das schlimmste Feuer wütete dabei in Lake Gilles, wo etwa 95 Hektar Land brannten. Zu Wochenbeginn verzeichnete man in der Region über 30 Grad Celsius und der Wetterdienst warnte vor schweren Stürmen. Zeitweise waren über 30.000 Häuser ohne Strom.