Australien: Stadien sollen geöffnet werden

Trotz der Corona-Pandemie möchte man in Australien bald wieder Zuschauer in die Stadien lassen. Geplant ist, Stadien, die über eine Kapazität von 40.000 Plätze verfügen, bis zu einem Viertel mit Fans zu füllen. Nicht erlaubt wären Stehplätze und die Besucher müssten auch einen ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten. Die Rugby-Liga ist in Australien seit Mai wieder aktiv, allerdings waren bis dato noch keine Zuseher erlaubt.

In Neuseeland dürfen Fans seit Samstag wieder Stadien besuchen, denn der Staat wurde vor einigen Tagen als frei von Covid-19 erklärt. Das erste Rugby-Spiel wurde von mehr als 20.000 Menschen besucht, für die zweite Partie erwartet man 41.000 Zuseher.