Australien: Kuchen-Wettessen mit tödlichem Ausgang

Medienberichten zufolge soll eine 60-jährige Frau an der Ostküste von Australien bei einem Kuchen-Wettessen in einem Hotel gestorben sein. Sie soll sich dabei verschluckt und anschließend einen Anfall erlitten haben. Die Mitarbeiter des Hotels versuchten, der Frau zu helfen, diese konnte aber nicht mehr gerettet werden. Kuchen-Wettessen finden in Australien sehr häufig am sogenannten Australia Day, einem Feiertag, statt. Bei dem Kuchen soll es sich um eine australische Spezialität, die auch Lamington genannt wird, gehandelt haben.