Olgas: Kuppelförmige Berwelt

Foto: Pixabay/Anne Kirse

 
 
 

Die Olgas, die von den Aborigines auch Kata Tjuta genannt werden, sind in der Region Central Australia zu finden. Sie setzen sich aus insgesamt 36 Bergen zusammen, wobei der Mount Olga mit einer Höhe von 546 m der höchste ist. Da die einzelnen Berge sehr nah beieinander sind, haben sich hübsche Täler und eindrucksvolle Schluchten gebildet, die zu Fuß erkundet werden können. Die Olgas sind – so wie der Ayers Rock – für die Aborigines heilig, daher sollte auf ihnen auch nicht herumgeklettert werden. Wer einen unvergesslichen Sonnenuntergang erleben möchte, kann sich in die Sunset Viewing Area begeben, von wo aus man ein spektakuläres Panorama genießen kann. Ein sehr bekannter Wanderweg führt die Besucher durch das Valley of the Winds, ein 7,5 Kilometer langer Pfad, auf dem man eindrucksvolle Wüstenlandschaften durchquert.