Weltärztepräsident nennt US-Austritt aus WHO „traurig dumm“

Foto: Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat den Austritt der USA aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als „traurig dumm“ bezeichnet. „Nur wer bei einem Club dabei ist, kann auch gestalten“, sagte Montgomery der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Und gestalterische Reformen habe die WHO bitter nötig, so der Mediziner.

„China schlägt sich jetzt auf die Schenkel.“ Der Einfluss des chinesischen Präsidenten Xi Jinping wachse. Der Weltärztepräsident sagte weiter: „Es bleibt nur zu hoffen, dass Joe Biden diesen Beschluss nach seiner hoffentlich erfolgenden Wahl revidiert.“