Barry Callebaut übernimmt GKC Foods

Foto: Pixabay/Alexander Stein

 
 
 

Das Unternehmen Barry Callebaut aus Zürich hat den australischen Schokoladenhersteller GKC Foods gekauft. Damit kann der weltweit größte Schokoladenhersteller nun auch die Nachfrage im australischen bzw. im neuseeländischen Markt abdecken und seine Position für Kunden aus der Industrie stärken.

GKC Foods stellte bislang vor allem Füllungen, Glasuren und Schokoladen her, wobei ein breites Produktsortiment auch vegane und Bio-Schokolade für Spezialitätengeschäfte, Feinkostgeschäfte und Chocolatiers umfasste. Nun soll die Fabrik ausgebaut und modernisiert werden, vor Ort möchte man dann etwa 50 Mitarbeiter beschäftigen, wobei Barry Callebaut die Mitarbeiter von GKC übernehmen wird.