Spektakulär: Undara Volcanic National Park

Foto: Pixabay/skeeze

 
 
 

Vor rund 190.000 Jahren brach der Schildvulkan Undara aus und die Lava verteilte sich in der Umgebung. An der Oberfläche kühlte sie rasch ab und erstarrte, im Inneren strömten die Lavamassen aber weiter ins Tal. Auf diese Weise entstand das weltweit größte zusammenhängende Lavaröhrensystem. Ein Teil der Röhren kann auch im Rahmen einer Führung besichtigt werden, wobei in der Trockenzeit Halbtages- und Tagestouren angeboten werden. Folgt man der Gulf Developmental Rd. dann noch weitere 40 Kilometer, so erreicht man die Ortschaft Mt. Surprise. Hier gehen die Bewohner einer großen Sammelleidenschaft nach. So gibt es beispielsweise mehrere Schlangen- und Edelsteinsammlungen sowie eine Minipferd-Sammlung. Wer möchte, kann sein Glück auch in den umliegenden Edelsteinminen versuchen und an einer Schürftour teilnehmen. Darüber hinaus findet man am Campingplatz Planet Earth Adventures ein Schlangenmuseum mit Königsbraunschlangen und Taipanen, außerdem werden hier auch Schlangenshows veranstaltet. Etwa 30 Kilometer weiter westlich führt dann der sogenannte Explorers´Loop durch die alten Goldgräberstädte Forsayth und Einasleigh.