Mac Quarie Island: Zuhause von unzähligen Pinguinen

Foto: Pixabay/Siggy Nowak

 
 
 

Zwischen der Antarktis und Australien liegt ganz versteckt Mac Quarie Island, wo bereits ziemlich kühle Temperaturen vorherrschen. Durchschnittlich erreichen sie nicht mehr als vier Grad, sodass es hier ideale Bedingungen für Pinguine gibt. Tatsächlich wird das Eiland jährlich von etwa vier Millionen Pinguinen besucht, außerdem ist es das Zuhause von rund 100.000 Robben. Außerdem sind hier immer wieder auch Forscher vor Ort, die viel Wissenswertes über die Pflanzen- und Tierwelt zu erzählen haben. Die zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und kann im Rahmen einer geführten Expedition besucht werden. Nähere Infos dazu findet man unter heritage-expeditions.com.