Urlaub 2020: Wie man die Fenster- und Feiertage am besten nutzt

Foto: Pixabay/JanLeMann

 
 
 

Wenn man den Ratschlägen von Holidaycheck folgt, so ergeben sich für das Jahr 2020 70 Urlaubstage. Wer nach Neujahr (1. Januar) noch sechs Urlaubstage anhängt, hat insgesamt 12 Tage frei, die man für eine längere Reise nutzen kann. Zu Ostern (12. und 13. April) ergeben sich mit nur vier zusätzlichen Urlaubstagen neun Reisetage, die man beispielsweise in Spanien verbringen kann, wo die Temperaturen zu dieser Jahreszeit schon sehr angenehm sind. Ein langes Wochenende ergibt sich auch rund um den 1. Mai, für einen Urlaub von insgesamt neun Tagen bietet sich Christi Himmelfahrt (21. Mai) an, wofür man nur vier weitere Urlaubstage benötigt. Eine kurze Pause von drei Tagen ergibt sich auch zu Pfingsten, mit acht Urlaubstagen um Fronleichnam (11. Juni) hat man dann insgesamt 16 Tage frei. Wer nächstes Jahr über die Weihnachtsfeiertage verreisen möchte, benötigt ebenfalls nur vier Urlaubstage, um dann neun Tage für sich zu haben.