Australiens Ocean Pools feiern 200-Jahr-Jubiläum

Foto: Pixabay/jessicamterra1995

 
 
 

Als Ocean Pool bezeichnet man ein Schwimmbecken in oftmals spektakulärer Kulisse, das mit Meerwasser gefüllt ist und sich direkt am Strand befindet. In Australien werden die bekannten Ocean Pools dieses Jahr 200 Jahre alt. Erfunden wurden die Pools vom Engländer James Morisset, der einen Privatplatz zum Baden haben wollte. Also ließ er an der australischen Ostküste einen Pool in einen Fels sprengen, welches von Häftlingen dann begradigt wurde. Heute sind in Australien über 1000 Ocean Pools vorhanden. Der bekannteste ist der sogenannte „Icebergs“ am Bondi Beach, der insgesamt 50 Meter lang ist und über acht Bahnen verfügt. Für fünf Euro kann man auch als Reisender hier schwimmen, strenger sind die Regelungen, wenn man Mitglied des „Bondi Icebergs Club“ werden möchte, denn dafür muss man einen Aufnahmetest bestehen. Dazu zählt, dass man an drei Sonntagen im australischen Winter im Icebergs schwimmen muss. Um die Sache zu erschweren, werden zusätzlich noch Eisblöcke in den Pool gekippt.