Kokosinseln: Entspannt schnorcheln und wandern

Foto: Pixabay/Yodyodyo

 
 
 

Rund 900 Kilometer von der Weihnachtsinsel entfernt sind die sogenannten Kokosinseln zu finden. Insgesamt gibt es 27 Inseln, die sich um eine Lagune reihen. Im Jahr 1826 wurde das Eiland von John Clunies-Ross besiedelt, 1978 wurden die Inseln Teil des Außengebiets von Australien. Heute wohnen auf den Inseln rund 100 europäischstämmige Australier sowie etwa 550 Malaien. Auf den Inseln lässt es sich wunderbar entspannen, wandern, tauchen und schnorcheln, die meisten Besucher erkunden die Inseln im Rahmen einer Pauschalreise, man kann sie aber durchaus auch auf eigene Faust kennenlernen.