Zahlreiche Buschfeuer in New South Wales und Queensland

Foto: Pixabay/skeeze

 
 
 

Ungewöhnlich früh für die Jahreszeit sind in Australien zahlreiche Buschfeuer ausgebrochen, die von rund 1000 Feuerwehrleuten aus New South Wales bzw. Queensland bekämpft werden. Aufgrund starker Winde hat sich das Feuer auch auf dem Boden ausgebreitet und zerstörte über 20 Farmen und Häuser. Wissenschaftler sind der Meinung, dass die Brände durch den Klimawandel immer häufiger auftreten und auch heftiger ausfallen. Australien leidet seit vier Jahren an extremer Trockenheit, der Winter war der bislang sechstwärmste seit Aufzeichnungsbeginn.