Riesiger Bimsstein-Teppich bewegt sich auf Australien zu

Foto: Pixabay/analogicus

 
 
 

Eine sehr außergewöhnliche Entdeckung haben Segler in der Südsee gemacht. Östlich von Australien schwimmt ein etwa 150 Quadratkilometer großer Teppich aus vulkanischem Gestein, wobei ein Unterwasservulkanausbruch für dieses Auftreten verantwortlich ist. Der Vulkan brach in der Nähe von Tonga aus, wodurch das Gestein an die Oberfläche geschleudert wurde. Momentan bewegt sich die Gesteinsschicht auf die australische Küste zu, sollte der Teppich bis zum Great Barrier Reef gelangen, könnten dadurch sogar neue Arten von Korallen entstehen. Wissenschaftler sind nämlich der Ansicht, dass Bimsstein positiv auf Mikroorganismen wirkt. Da das Gestein über Hohlräume und Löcher verfügt, könnte es ein Nistplatz für Meeresorganismen werden.