Sitzplatzreservierung im Flugzeug

Foto: Pixabay/skyradar

 
 
 

Grundsätzlich kann man im Bezug auf die Sitzplatzreservierung zwei Arten von Fluggesellschaften unterscheiden: jene, bei denen die Passagiere standardmäßig für die Sitzplatzreservierung bezahlen und sich dann willkürlich in das Flugzeug setzen bzw. Fluggesellschaften, bei denen man sich nach erfolgter Buchung einen Platz aussuchen kann. Darüber hinaus ist auch die Länge des Fluges entscheidend dafür, ob sich die Fluggäste einen Platz ohne Extrakosten aussuchen dürfen. So muss man bei Mittel- und Kurzstrecken für einen Sitzplatz meistens zusätzlich bezahlen, bei Langstreckenflügen kann man sich einen Platz meistens aussuchen, ohne dass dafür ein Aufpreis verlangt wird. Bei vielen Airlines wird außerdem beim Online-Check-in eine kostenfreie Sitzplatzreservierung angeboten. Lufthansa bietet das Einchecken zum Beispiel 23 Stunden vor dem Abflug an, bei Austrian ist es bereits 47 Stunden vor Abreise möglich. Außerdem sollte man bei der Ticketbuchung auch darauf achten, welche Leistungen inkludiert sind. Generell gilt hier, dass günstige Tarife weniger inkludierte Leistungen enthalten.