Error Fares: Wie man zu billigen Flugtickets kommt

Foto: Pixabay/ThePixelman

 
 
 

Viele Reisende sind gezielt auf der Suche nach sogenannten Error-Fares, um auf diese Weise an billige Langstreckenflüge zu gelangen. Als Error-Fare bezeichnet man einen Fehler, der entweder durch ein Computerprogramm oder durch das falsche Eingeben von Ticketpreisen durch Airline-Mitarbeiter auftreten kann. Dadurch kann es passieren, dass beispielsweise eine Stelle weggelassen wird und das Ticket dann statt 750 Euro nur 75 Euro kostet. In diesem Zusammenhang taucht die Frage auf, ob gezielt nach Error-Fares gesucht werden kann. Die Antwort lautet Ja, allerdings sollte man auch genügend Zeit dafür einplanen und weder der Zielflughafen noch das Flugdatum können dabei ausgewählt werden. Einige Blogs haben sich auch auf Error-Fares spezialisiert, auf denen man auf besonders günstige Angebote stoßen kann. Error-Fares sind meistens jedoch nur für einige Stunden verfügbar, denn dann wird der Fehler meist bemerkt und von der Airline korrigiert. Außerdem ist oftmals nicht ganz klar, ob ein gebuchter Error-Fare-Flug nicht von der Fluggesellschaft eventuell auch wieder storniert wird. Den ältesten Error-Fare-Blog findet man unter www.secretflying.com, wo jeden Tag Tickets zu äußerst günstigen Preisen veröffentlicht werden. Eine weitere Seite, die sich auf Error-Fares spezialisiert hat, ist unter www.errorfarealerts.com zu finden, wobei diese in einer kalendarischen Übersicht dargestellt werden.