Heftige Dürre im Südosten Australiens

Foto: Pixabay/Tama66

Der australische Bundesstaat New South Wales leidet derzeit unter einer verheerenden Dürre, die Bedingungen sind die trockensten seit 1965. Aus diesem Grund wurde der gesamte Bundesstaat offiziell zum Dürregebiet erklärt. Bauern haben daher die Erlaubnis, mehr Kängurus zu schießen, wenn diese auf den Weiden mit den Tieren konkurrieren sollten. Der zuständige Minister Niall Blair erklärte, dass die Bauern dieses Jahr einen der trockensten Winter seit Beginn der Aufzeichnungen erlebten. Ein Ende der Trockenperiode ist allerdings nicht in Sicht, denn laut Prognosen soll es auch in den folgenden drei Monaten keine bemerkenswerten Niederschläge geben.