Im westaustralischen Bundesstaat Western Australia befinden sich 350 Kilometer im Osten der Stadt Perth die „Wave Rock“ genannten Felsformationen.

Der „Wave Rock“ ist eine 110 Meter lange und 15 Meter hohe Formation aus Granitgestein, die durch Witterungs- und Erosionseinfluss zu einer Gesteinswelle ausgebildet wurde.

Der 65 Hektar große Granitfelsen, zu dem Wave Rock gehört, überragt die ihn umgebende Ebene um etwa 60 Meter. Der Granitkomplex, der vor 2,7 Milliarden Jahren in einem unterirdischen Schmelzprozess entstand, gelangte vor etwa 60 Millionen Jahren an die Erdoberfläche. Vermutlich bewirkte daraufhin in Jahrmillionen vornehmlich Regenwasser die Ausbildung des Wave Rocks.

In der Umgebung des Wave Rocks können weitere bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten besichtigt werden. Der 700 Millionen Jahre alte „Hippo’s Yawn“ erhielt seinen Namen, da die weit geöffnete Granithöhle an ein gähnendes Nilpferd erinnerte.

Etwa 15 Kilometer im Norden des Wave Rocks befinden sich die Sehenswürdigkeiten der (kleineren) Wellengebilde „The Humps“. Bei der nahe gelegenen Ortschaft Hyden zeugen auf Felsen angebrachte Handzeichnungen von den Ureinwohnern des Kontinents Australien.