Laden...

Sydney: Mann klettert auf Brücke und löst Verkehrschaos aus

Ein einzelner Mann hat in der australischen Metropole Sydney für Chaos gesorgt. Er ist auf eine Brücke geklettert und hat so einen langen Stau verursacht. Die Polizei brauchte rund fünf Stunden, um den Mann festzunehmen.

Ein langer Stau im Berufsverkehr Sydneys. Die Ursache ungewöhnlich: Die australische Polizei versuchte einen Mann zu verhaften, der auf die Harbour Bridge geklettert war. Nach rund fünf Stunden gelang es dann den Beamten den Mann festzusetzen und auf den Boden der Tatsachen wieder zurückzubringen. Die Hintergründe für seinen Kletterausflug blieben zunächst unklar. Die Aktion sorgte für ein Verkehrschaos in Australiens größter Stadt, viele Berufspendler kamen zu spät zur Arbeit: „Ich bin in Nordsydney aus dem Bus gelassen worden und gelaufen.“ „Ich bin sieben Uhr los, komme normalerweise acht Uhr an. Bin jetzt also zwei Stunden zu spät.“ Lokale Medien berichteten, dass der Mann früh morgens gegen 4:30 auf die Brücke geklettert sei. Offizielle Stellen bedauerten das Verkehrschaos, gaben aber an, dass es neben Stacheldraht nur wenig Möglichkeiten gebe, die Brücken vor unerwünschten Kletterern zu schützen.