Zwei Menschen erlitten Verletzungen, Tausende sind nach einer Panne beim Feuerwerk in Terrigal Beach im australischen Bundesstaat New South Wales geflohen. Ein Lastkahn, auf dem sich die Feuerwerkskörper befanden, geriet dabei in Brand, berichtet „Sydney Morning Herald“ am Montag.

Ein Behälter soll auf dem Kahn explodiert und „mehrere Detonationen“ verursacht haben, teilten die Organisatoren des Feuerwerks auf Facebook mit. Zwei Pyrotechniker mussten ins Wasser springen und an die Küste schwimmen. Sie ließen sich von Notärzten medizinisch behandeln.

Die für zwölf Minuten geplante Show dauerte nur viereinhalb Minuten. Tausende Zuschauer mussten von dem Strand in Sicherheit gebracht werden, die Polizei sperrte den Bereich ab. Eine Ermittlung wurde eingeleitet.